Hallenstadion Zürich

Heimstätte der ZSC Lions

­Das Hallenstadion Zürich ist die grösste multifunktionale Arena in der Schweiz und Heimstätte der ZSC Lions. Weit über die Landesgrenzen hinaus ist das Hallenstadion als beliebter Austragungsort von Grossevents mit Weltstars aus Pop, Rock, Unterhaltung und Kultur sowie für Sportanlässe wie beispielsweise das Mercedes CSI, Art on Ice und Sechstagerennen bekannt. Zudem bietet es den geeigneten Rahmen für grössere Corporate Anlässe wie Generalversammlungen, Fachtagungen oder auch Galadiners.

Die ZSC Lions absolvieren im Rahmen der National League A pro Saison 25 Qualifikationsspiele sowie eine gewisse Anzahl an Play-off-Spielen im Hallenstadion.

Zahlen und Fakten

Einweihung

Der ZSC dislozierte 1950 vom Dolder ins Hallenstadion, wo am 18. November mit dem Spiel ZSC - Arosa die erste Schweizer Halleneisbahn eingeweiht wurde. Resultat 5:5.
Umbau

Im Juni 2004 erfolgte der Spatenstich zum Umbau des Hallenstadions. Der Um- und Neubau dauerte rund 14 Monate und wurde im Juli 2005 abgeschlossen. Die Modernisierung des Hallenstadions kostete 145 Mio Franken und ermöglicht heute den Veranstaltern aus den Bereichen Wirtschaft, Sport und Kultur eine vielfältige Nutzung der erweiterten Arena und des neuen Conference Centers.

Heute

Gesamtfläche: 14'000m2
Arena: 3'900m2
Fassungsvermögen: 11'200 Zuschauer